Wie sich junge IT-Spezialisten für Grossunternehmen begeistern lassen

Wenn der Funke überspringt …

Welches Problem war zu lösen?

Freude, Spass, Begeisterung - dazu lautet eine alte Redensart: „Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen.“ Genau das erleben wir auf den „Challenge Days“, wo der Funke rasch überspringt: von engagierten Mitarbeitern auf Teilnehmer, die sich mit Feuereifer in ihre Aufgaben stürzen. Begeistert stellen sie sich der Herausforderung, Teamgeist und Lernbereitschaft zu zeigen. Die „Challenge Days“ sind Teil eines Trainee-Programms für einen Versicherungskonzern.

Die Generation der „Babyboomer“ geht bald in den Ruhestand, eine Lücke bei Fachkräften wird sich öffnen. Diesen Trend beobachten wir besonders bei IT-Experten - eine Entwicklung in mittlerweile vielen Branchen. Dabei taucht eine zweite Herausforderung auf: Qualifizierte Software-Entwickler träumen eher vom „Silicon Valley“ als von einem Arbeitsplatz bei einem Versicherer. Das liegt an einem verstaubten Image, das für traditionelle Hierarchien steht. Wir holen aber bewusst den Kunden von eingefahrenen Gleisen herunter. Neues Denken ist gefragt! Frische Ideen, neuartige Methoden, packende Emotionen! Genau das zeichnet die „Challenge Days“ aus, auf denen der Zug in eine völlig neue Richtung fährt.

 

Welcher Weg wurde zur Lösung eingeschlagen?

Neben der klassischen Stellenanzeige schlagen wir andere Wege ein, direkt zur Zielgruppe. Dabei holen wir die Kandidaten in einer generationsaffinen Sprache bei ihren Erwartungen ab. Ein frech-fröhliches Vokabular gehörte dazu, genauso wie die Elemente „Spannung“ und „Speed“, die in der digitalen Welt vorherrschen.

Teil der Kampagne ist es ebenfalls, Die Neugierde der jungen Leute zu kitzeln - mit einem eigens entwickelten Portal: www.holdirdeinenvertrag.de. Will sich ein potenzieller Bewerber einen Vertrag „holen“, muss er ein Rätsel lösen. Dann öffnet sich die Website, und er erfährt mehr zu einem spannenden 18-monatigen Trainee-Programm. Ein sinnvoller Filter: Wer gerne knobelt und neugierig ist, kann ein geeigneter Bewerber sein …

Darauf bewerben sich die Interessenten, um an den „Challenge Days“ des SEI teilzunehmen, jeweils zwei Tage in Frühjahr und Herbst. Da arbeiten sie an Problemen aus dem IT-Versicherungsalltag: Der Arbeitgeber erhält ein scharfes Bild, wie sich potentielle Arbeitnehmer im neuen Job einsetzen würden. Und: Die Bewerber erfahren hautnah, welche Herausforderungen auf sie zukommen. Ellenbogen-Mentalität ist nicht gefragt! Gearbeitet wird immer in Gruppen, um die Teamfähigkeit der Teilnehmer zu erproben.

Vor jeder Arbeitseinheit steht ein Methoden-Input. Unsere Mitarbeiter achten darauf, ob die Gruppen schnell neue Methoden einsetzen. Denn hohe Auffassungsgabe und Lernbereitschaft sind die Voraussetzungen, damit die Teilnehmer unser umfangreiches Bildungsangebot nutzen können. Bei uns steht immer Bildung im Mittelpunkt - in fachlicher und menschlicher Hinsicht. Spass und Spannung gehören ebenfalls dazu, wobei unsere Mitarbeiter eine freundlich-kompetitive Atmosphäre schaffen.

Damit sind diese Tage der grösste Erfolgsfaktor des Programms, weil sogar „gescheiterte“ Bewerber mit einem beachtlichen Mehrwert nach Hause gehen. Sie erleben bei den „Challenge Days“ neue Methoden, knüpfen sympathische Kontakte - und gewinnen das Bild eines Arbeitgebers, über den gerne im Bekanntenkreis gesprochen wird. „Employer branding“ auf höchstem Niveau!

Wer sich an diesen Tagen qualifiziert, erhält einen 18-monatigen Arbeitsvertrag. Während dieser Zeit engagieren sich die Trainees als Software-Entwickler direkt in Kunden-Projekten. Beim SEI durchlaufen sie vier einwöchige Ausbildungscamps und werden methodisch, fachlich und persönlich gefördert. Begleitmassnahmen unterstützen eine starke Community und erfolgreiche kulturelle Integration, z. B. durch Events, Mentoring, Stammtische und digitale Medien. Unser Kunde hat die Möglichkeit, während der 18 Monate die notwendige Entwicklungs-, Leistungs- und Integrationsfähigkeit zu prüfen. So lässt sich früh abwägen, ob ein Festanstellung des Trainee in Frage kommt.

 

Wie sehen die Ergebnisse der Lösung aus?

Das Versicherungsunternehmen gewinnt über unser Programm rund 30 IT-Nachwuchskräfte pro Jahr: motivierte und qualifizierte Talente, die aus der jüngeren Generationen kommen. Wir freuen uns über diese erfolgreiche Zusammenarbeit: Die „Challenge Days“ haben sich als feste Grösse im Recruiting-Prozess des Unternehmens etabliert. Zudem findet ein Kulturwechsel statt: Die jungen Menschen sind in einer Kultur der Kooperation verwurzelt, die gerade im digitalen Zeitalter immer entscheidender wird.

Wir sind daher stolz auf unsere Arbeit: Alle sind Gewinner! Erfolgreiche Bewerber freuen sich auf vielseitige Arbeitsplätze, wirklich überzeugt von ihrem neuen Unternehmen. Unser Auftraggeber ist sehr zufrieden, weil wir seine Arbeitgebermarke schärfen. Und: Wer als Bewerber ohne Vertrag aus dem Prozess geht, trägt ein positives Unternehmensbild in die Öffentlichkeit. Ein optimaler Prozess zur Nachwuchsentwicklung!

#facilitation - Was sichtbar wird, wird wahr

#facilitation macht sichtbar, wo Herausforderungen, Probleme oder Chancen liegen. Holen Sie sich mit uns den Überblick und transformieren Sie nachhaltig Ihre Strukturen.Read more